1 + 1 = 3

1 + 1 = 3

Mag. Gerhard Ratz, 15. Dezember 2016

Viele kleine Unternehmen kennen die Vorteile von Kooperationen und Netzwerken. Damit jedoch 1+1 wirklich 3 wird, und nicht 2 oder nur 1,5, sind einige wichtige Aspekte zu bedenken. Damit eine Brücke eine stabile Verbindung darstellt, muss sie auf zwei tragfähigen Pfeilern aufliegen. Wenn Sie nachhaltige Partnerschaften suchen, stellen Sie sich folgende Fragen:

 

 

 

 

  • Was ist meine Vision, meine Strategie, mein Arbeitsschwerpunkt, mein Traum?
  • Was ist die Vision, die Strategie, der Arbeitsschwerpunkt, der Traum meines möglichen Partners?
  • Wie ergänzen bzw. multiplizieren sich unsere beiden Seiten?
  • Was sind meine Kernkompetenzen und Stärken und die meines Partners? Wie passen sie zusammen?
  • Was sind meine Ressourcen (Finanzen, Zeit, sonstige Mittel) und die meines Partners?
  • Wie passen die beiden Seiten in der täglichen Organisation und im Arbeitsalltag zusammen?
  • Was sind meine Schattenseiten und die meines Partners und wie gehen wir in Zeiten mit hohem Stress damit um?
  • Bin ich wirklich bereit, auf den gemeinsamen Vorteil zu achten (win-win) und nicht nur auf meinen eigenen?
  • Was sagt mein Bauchgefühl?

 

Stellen Sie auch Ihrem potenziellen Partner diese Fragen!

Und nun viel Spaß beim Suchen!

Noch ein Hinweis: Das Anbahnen von Kooperationen sollte im Normalfall kein Speeddating sein.

SCHREIBEN SIE UNS

Wird abgeschickt

©2017 dreiweg.at a premium theme from WP-Stars

Log in with your credentials

Forgot your details?