Was macht „glücklich“? – Was bewirkt „Glück“?

Was macht „glücklich“? – Was bewirkt „Glück“?

Mag. Gerhard Ratz, 1. Juni 2016

Aus der Glücksforschung weiß man schon recht genau, was „glücklich sein“ bewirkt:

Gesundheit: Positive Auswirkung auf Immun- und Stoffwechselsystem, weniger Depressionen, höhere Stresstoleranz bis hin zur Heilung von Schuppenflechte. Glück wirkt durch seine psychischen und physischen Auswirkungen sogar lebensverlängernd.

Beziehung: Glückliche Menschen sind sozialer, hilfsbereiter & kooperativer, haben ein breiteres Netzwerk und können auf mehr soziale Unterstützung zurückgreifen.

Erfolg: Glückliche Menschen sind kreativer, flexibler, produktiver, haben eine breitere Perspektive, sind Stress-resistenter, erreichen ihre Ziele eher. Sie sind bessere Verhandler und bessere Führungspersonen und verdienen auch besser.

Interessanter jedoch ist, was Menschen „glücklich“ macht. Da waren für mich schon einige Überraschungen dabei:

  • Starke, positive Beziehungen
  • Miteinander leben und arbeiten, Kooperation
  • Versöhnen und vergeben
  • Dankbarkeit
  • Mitgefühl und Güte
  • Positive mentale/geistige Gewohnheiten
  • Achtsamkeit

Und spannend ist, dass man das alles aktiv üben kann. Es gibt jede Menge Anleitungen für die tägliche Praxis.

SCHREIBEN SIE UNS

Wird abgeschickt

©2017 dreiweg.at a premium theme from WP-Stars

Log in with your credentials

Forgot your details?